Presse

Pressemitteilungen

09.11.2018 08:14 Alter: 31 days
Kategorie:

KNV startet Buchhandelskooperation

Eine Bewegung für mehr Frequenz im Buchhandel


 

Der Mediengroßhändler Koch, Neff & Volckmar GmbH (KNV) startet zum Jahresbeginn 2019 ein neues Angebot für seine Handelskunden: Mit der Buchhandelskooperation "Mensch" initiiert er eine Kooperation, die sich zu einer Bewegung entwickeln soll. Erfahrungen mit einem Kundenverbund hat das Barsortiment bereits mit dem Buchhändler-Netzwerk "Fit" gesammelt, dem heute über 220 Buchhandlungen angehören. Ziel ist es, dass die Fit-Mitglieder Teil der Buchhandelskooperation „Mensch“ werden.

 

"Wir erleben täglich, wie rasant sich die Buchhandelslandschaft verändert und kennen die Herausforderungen für den Sortimentsbuchhandel", erklärt KNV-Vertriebsleiter Jürgen Klapper. "Trotz dieser Herausforderungen sehen wir sehr viel Potenzial und effektive Ansatzpunkte, wie Buchhandlungen auch zukünftig erfolgreich sein können." Die Philosophie der Kooperation ist der klare Fokus auf den Endkunden: Das ist das Besondere bei dieser neuen Konzeption. Alle Aktivitäten zur Unterstützung der Händler stellen konsequent deren Kunden in den Mittelpunkt. "Kunden weiter für den Einkauf im stationären Handel zu begeistern funktioniert nur dann, wenn man deren Bedürfnisse nach einer besonderen Bedienung erfüllt und mit neuen Erlebnissen vor Ort überrascht. Der Buchhandelskunde erwartet selbstverständlich alle Services, die er schon aus der stationären und der digitalen Welt gewohnt ist", so Klapper. "Während Kunden Zielkäufe häufig online tätigen, kann die stationäre Buchhandlung vor Ort ihre Vorteile mit Abwechslung, Emotionalität und Inspiration sowie Gesprächen und dem Austausch von Mensch zu Mensch ausspielen."

 

Der Ansatz von KNV: Nur wer den veränderten Kundenwünschen gerecht wird, schafft es, mehr Frequenz in seine Buchhandlung zu bringen und den Umsatz zu erhöhen. Die neue Kooperation wird die Händler in die Lage versetzen, von einer soliden wirtschaftlichen Basis aus zu agieren und ihre Buchhandlung konsequent auf die Kunden auszurichten. Ein optimierter Einkauf verschafft Liquidität sowie Rentabilität und wird ein verkaufsstarkes Sortiment der Buchhandlungen sicherstellen. Wesentlicher Bestandteil ist ein ausgefeiltes Category Management: KNV ermittelt einen optimalen Titelmix vor allem in Profil-Sortimenten aus dem Bereich Sachbuch und Ratgeber. "Bei diesen Trend- und Lebensthemen lassen sich Kunden gerne von einer attraktiven Auswahl in der Buchhandlung inspirieren. Neben einer bewussten Auswahl bei den Standard-Sortimenten Belletristik und Kinder- und Jugendbuch bleibt die Buchhandlung über ständig wechselnde Aktionen und Trendthemen spannend und abwechslungsreich. Durch einen gezielteren und am Absatz orientierten Einkauf können mehr Titel im gleichen Zeitraum angeboten werden, weil sich das Sortiment schneller dreht und unverhältnismäßige Standzeiten von nicht mehr interessanten und irrelevant gewordenen Titeln deutlich reduziert werden. Der Kunde wird den Eindruck erhalten, dass die Buchhandlung ihm sehr viel mehr anbietet als er das bisher gewohnt war", erläutert der KNV-Vertriebschef. Passende Nonbooks, Werbemittel und zentrale Contentservices für die digitalen Verkaufskanäle runden das Angebot ab. Beim Category Management setzt das Barsortiment auf einen Mix aus künstlicher Intelligenz sowie persönlichen Bewertungen und Empfehlungen von Experten: Basis sind zum einen bundesweite Verkaufszahlen, zum anderen die Einschätzungen des Sortimenterbeirats der Buchhandelskooperation. "Dadurch entsteht eine Titelauswahl, auf die sich der Händler verlassen kann und die er schnell und ohne hohe Kapitalbindung ab Bestellmenge 1 über das Zentrallager der Kooperation zu attraktiven Konditionen bestellen kann", ergänzt Klapper und fügt hinzu: "Welche Teile des Angebots der Buchhändler in Anspruch nimmt, entscheidet er selbst. Die größte Herausforderung des stationären Einzelhandels ist der Absatz. Deshalb ist es aus unserer Sicht nicht zielführend, Sortimente aufgrund von Verlagsvereinbarungen über Push-Prinzipien in die Buchhandlungen zu drücken. Wir möchten durch Inhalte überzeugen, durch Services entlasten und die Buchhändler ohne Zwänge von der Bewegung begeistern."

 

Mit einem professionellen und umfassenden Mix aus Kommunikation und Marketing wie beispielsweise Community- und Event-Management unterstützt die Kooperation die Ansprache der Zielgruppen und schafft Anlässe für den Besuch der Buchhandlungen. Das Logo der Kooperation "Mensch" ergänzt den bestehenden Markenauftritt der Buchhandlungen auf Wunsch und kann sich durch die gesamte Kommunikation ziehen: vom stationären Ladengeschäft mit Außengestaltung bis zum Online-Shop, zu Newslettern, Social Media und Veranstaltungen. "Die Kunden sollen wissen, dass sie bei den Partnern der Buchhandelskooperation "Mensch" im Mittelpunkt stehen, Inspiration finden und eine besonders gute Beratung erhalten," sagt Klapper. "So möchten wir eine starke Bewegung und mehr Frequenz für den inhabergeführten Sortimentsbuchhandel schaffen, der uns sehr am Herzen liegt."

 

Stuttgart, 9. November 2018